Tag des Baumes am 25. April

So sollte ein gesunder, alter Baum aussehen, Die Stieleiche am Hungersberg in der Frankenbacher Gemarkung (gegenüber dem Angelteich), Naturdenkmal seit 1953

Der amerikanische Politiker Julius Sterling Morton initiierte 1872 den Tag des Baumes = arbor day. Schon 1 Jahr später wurden in Nebraska 1 Million Bäume gepflanzt. Der Tag des Baumes wird jedes Jahr im April mit Feierstunden begangen (offenbar nur in den USA?) … weiter

Der Laubwald im April

Wir haben eine Menge Nadelwald, Nadelmischwald, aber auch Buchen-Eichenwälder-Mischwälder in Biebertal. Die sind im April besonders interessant. Dadurch, dass die Bäume noch kein Laub tragen, gelangt ganz viel Licht auf den Waldboden. das machen sich die Frühblüher zunutze. Vor allem Buschwindröschen und Scharbockskraut schmücken jetzt den Boden. Sie überdauern mit langen Wurzelstöcken (Buschwindröschen) oder kleinen Knöllchen (Scharbockskraut=auch Feigwarzen genannt). Sobald eine gewisse Licht- und Wärmemenge … weiter

Bunte Kartoffeln pflanzen – und auf dem Wochenmarkt in Fellingshausen kaufen

Verschiedene bunte Kartoffelsorten. Reihe oben (l-r): Blauer Schwede; Shetland Black; Linda; Reihe unten: Highland Burgundy Red; Bamberger Hörnchen; Herrmanns Blaue. © picture-alliance Foto: Simone R. Neumann
Rote, blaue, bunte und „normale“ Kartoffeln von „Ellenbergs Kartoffelvielfalt

Für die meisten Kartoffelbauern ist es wirtschaftlicher, wenige Sorten anzupflanzen. Eine Ausnahme ist Karsten Ellenberg aus Barum bei Uelzen, vom dem auch die Kartoffeln stammen, die auf dem Fellingshäuser Wochenmarkt zur Pflanzung angeboten werden.
Ellenberg ist fasziniert von der Vielfalt alter, längst vergessener Kartoffelsorten. Gelbe Schale und buttriger Geschmack, rosa Schale und Fleisch mit würzigem … weiter

Ein blauer Stern wie unsere Erde

Schneeglanz (Chionodoxa luciliae)

Aber nicht nur ein Stern, sondern große Flächen davon blühen an den Hängen zwischen der Straße „Am Turnerplatz“ und der Einfahrt zum Rewe-Markt. Es handelt sich um Schneeglanz oder Schneestolz (Chionodoxa luciliae). Von diesem kleinen Zwiebelgewächs gibt es in Biebertal eine ganze Menge, es scheint sich hier wohlzufühlen. Und die Bienen kommen hier auch gerne zu Besuch. Auch die großblumigen … weiter

März = Tomatenaussäzeit

Ausgesäte Tomaten am 18.03.2022

Vor 2 Jahren habe ich selbst angefangen Tomaten zu pflanzen. Aber wieso Tomaten und nicht anderes Gemüse. Naja ich selber habe keinen Garten. Also brauchte ich etwas, was wunderbar in Kübeln vor die Wohnung passt. Man muss dazu sagen, das ich meine Haustür alleine nutzen kann. Ich bin somit direkt an der frischen Luft, wenn ich die Wohnung verlasse. Zurück zu … weiter

Hornveilchenverkauf ein voller Erfolg

Gelbe und blaue Stiefmütterchen

Letztes Wochenende war die große Aktion der Hornveilchen für die Ukraine, an der sich viele Biebertaler Vereine neben den 2 Supermärkten beteiligten. So zum Beispiel auch die Pfadfindergruppe der FeG Frankenbach. Und dies war ein voller Erfolg, wie Raphael Vach mitteilte:

Bei der Jugendsammelaktion für die Ukraine unter dem Motto „Biebertaler stehen zusammen“ waren am Freitag auf dem weiter

Baumstüpfe in Rodheim

Als ich letztes Jahr aus dem Urlaub zurück kam (ist schon über 6 Monate her), waren auf einmal die 2 dicken, schönen Bäume in der Giessener Strasse Ecke Am Schlund, weg. Schade. Angeblich waren die wohl Krank. So weit so schlecht.

Seitdem dümpeln die 2 Stümpfe dahin. Ja, man sieht, dass die Wurzeln die Pflastersteine hochdrücken. War das eventuell der Hauptgrund für die … weiter

Aktuelle Gefahr für Leib und Leben im Wald

Wenn ihr also am Weihnachtswochenende einen Spaziergang im Wald plant,
– gerade der Dünsberg wird da oft genutzt -,
schaut doch immer mal wieder nach oben und stellt die Ohren nicht auf Durchzug.

Völlig ohne Vorwarnung, ohne Knacken oder Witterungseinflüsse können derzeit Buchen, Fichten und andere Bäume in sich zusammenbrechen. Die durch den klimastress der letzten Jahre geschwächten Bäume können, ähnlich den Twintowers in … weiter

Apfelfestchen in Vetzberg

Frisch gepflanzter Baum

Anlässlich des 90jährigen Bestehen hatte die SG Vetzberg einen Apfelbaum der Sorte „Heuchelheimer Schneeapfelgeschenkt bekommen. Dieser wurde nun am 13.11. gepflanzt und dazu gab es apfelhaltiges Essen und natürliche apfelhaltige Getränke. Auch die Sportkameraden aus Frankenbach waren zu diesem Anlass nach Vetzberg gekommen.

Einer buddelt,
einer hält
und einer guckt zu
Mit Kordel befestigt
Gruppenfoto Vetzberg und Frankenbach
weiter

Rosenkohl

Ein Gemüse bei dem sich die Geister scheiden. Ich selbst esse fast alles und bezeichne mich deshalb auch als nicht schnäubisch. Es gibt nur wenige Ausnahmen und Rosenkohl ist eine davon. Egal wer mir diesen vorsetzt, der muss damit rechnen, mit den Kugeln beworfen zu werden. Ein absolutes NO-GO. Gerade jetzt zu Beginn der kalten Jahreszeit ist der Rosenkohl schwer beliebt.

Klassisch beginnt am 11. weiter