(Mein) Corona-Lagebericht als 75-Jähriger-Teil 1

Mein Name ist Winfried Senger
Ich wohne in Fellingshausen,, bin 75 Jahre alt und zähle damit statistisch gesehen zur Corona-Risiko-Gruppe.
Bin ich wirklich durch das Virus besonders bedroht? Muß ich wirklich durch verordnete Maßnahmen beschützt werden? 

Die Antwort ist für mich sehr wichtig, denn es geht um mein Leben. Und die aktuellen Antworten von Experten, Medien und Politik überzeugen mich nicht mehr. Zuviel Medien-Überspitzung, zuviel Psychologie, zuviel Politik. Und deshalb entsteht eine Reihe von Beiträgen zu dieser Frage, die mir eine Antwort geben können.

Im Biebertaler-Bilderbogen bearbeite ich seit Anfang März die Inhalte zum aktuellen Virus sehr intensiv und aktualisiere laufend die Zahlen. (siehe covid-19.biebertaler-bilderbogen.de). Mit dem Interpretieren von Zahlen aufgrund von Messungsergebnissen an Problemen habe ich fast 40 Jahre meinen Beruf verbracht.. An den physikalischen Instituten der Uni Gießen. Meßergebnisse sind immer Zahlen und Zahlenverläufe. Daher wären mehr Testergebnisse von der Bevölkerung zwingend notwendig und die Testverfahren müssten sehr viel zuverlässiger werden. — Haben wir aber noch nicht. Deshalb müssen auch die vorhandenen Zahlen zur Interpretation ausreichen..

Meine Überzeugung: Wir alle werden als Gemeinschaft diese Herausforderung bestehen,
wie wir alle anderen Herausforderungen seit 300 000 Jahren vorher auch überstanden haben.
Ich werde Corona hoffentlich auch überstehen. Die Zahlen deuten dies an.

Ob danach alles anders sein wird, wie es von den Politikern gesagt wird, davon bin ich nicht überzeugt. Anders wird es werden, ein wenig ja, aber wirklich im Kern sehr viel positiver ?
Wo ist derzeit das Problem „Klimawandel“ ? Es existiert immer noch und auch die Viren gab es immer schon. Wir wussten, dass eine Epedemie oder Pandemie kommen wird, nur nicht wann. Bill Gates hat es vor einigen Jahren geschrieben, und nicht nur er. Und das wird sich nicht ändern. Es wäre natürlich sehr gut, wenn die gesundheitlichen Aspekte wie Pflege und Schutzmaterial schnell hochgefahren werden.
Aber das sind nicht alle Probleme, die unsere Gesellschaft hat.

Insbesondere befürchte ich Versuche der Politik, unverhältnimäßige Einschnitte in Bürger-Rechte einzuführen, wie sie bereits jetzt geschehen sind und weiter geschehen werden, ohne nachweislich zwingende Gründe. 

Den ganzen Teil 1 lesen Sie unter mein-corona-lagebericht-teil-1/

Es folgen weitere Beiträge::

  • Interpretation der zeitliche Infektionsverläufe
  • Wer ist gefährdet und wer gefährdet wen?
  • Maskenpflicht: Zu Risiken und Nebenwirkungen“ fragen Sie – ???
  • ……..

Quellen: Robert-Koch-Institut, Johns-Hopkins-Institut, eigene Elelebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.