1000 km Bienenflug für den Honigrest im Glas

Schon im April ist viel Betrieb Foto Winfried Senger

Mir war bewusst, dass Bienen für ein einziges Glas Honig unglaublich weit fliegen müssen. Ich wollte genau wissen, was ich für Energie vergeuden würde, käme das ausgekratzte Honigglas direkt in die Spülmaschine. Also habe ich es gewogen, den Honigrest in heißem Wasser gelöst, das Wasser getrunken und das Glas erneut gewogen. Der Honigrest betrug 6g. Um diese 6 Gramm für uns zusammenzutragen, fliegt ein Biene rund 1000 km. Der Respekt gegenüber dieser Leistung der Bienen erfordert es nach meiner Meinung, dass man ihr Produkt nicht wegwirft sondern restlos nutzt.

Den ganzen Beitrag finden Sie unter
https://natur.biebertaler-bilderbogen.de/1000-km-bienenflug-fuer-den-honigrest-im-glas/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.