Hilde Schlinke – Ein Leben wie sieben Leben

Hilde Schlinke 2019 (Foto:Tochter)

Das erste Leben (1929 – 1953): Hilde Schmidt, geboren 1929 in Langenaubach bei Haiger, erlebte eine Kindheit und Jugend, wie sie auf dem Lande damals typisch war. Viel bäuerliche Arbeit. Aber auch viel Geselligkeit in der eigenen Familie und großen Verwandtschaft und innerhalb der dörflichen Strukturen. Während des Krieges und in der Nachkriegszeit mussten die Mädchen noch mehr in der Landwirtschaft arbeiten. Die junge Frau wollte aus der Enge heraus, die das Dorf auch verkörperte. Ein junger Mann zog 1950 als Untermieter bei der Familie ein. Mit ihm konnte sie Träume teilen. 1953 heirateten sie. Ihr Ehemann Bodo war ihr quasi auf einem Silbertablett serviert worden.

Lesen Sie weiter: Ein Leben wie sieben Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.