Alexa & Co – Ein Leben mit dem Sprachassistenten

Früher hat man das Wohnzimmer nach Wanzen abgesucht, heute stellt man sie sich freiwillig hin.

Ist das wirklich so oder schützt uns der Datenschutz?

Alexa hat stolze 7 Mikrofone, die im 360-Grad-Radius angeordnet sind, um allzeit bereit zu sein. Olaf Pusch, IT-Sicherheitsexperte, verweist darauf, dass das Echo-Gerät „die ganze Zeit mithören muss; heißt: es hat dauernd aktive Mikrofone, um auf den Befehl „Alexa“ oder „Computer“ überhaupt reagieren zu können“.
Zwar beteuert Amazon, dass das Gerät erst beim Codewort aktiv wird, allerdings gibt es in der Presse immer wieder Berichte von gravierende Pannen.

Ob nun Alexa, Google oder ein anderer Sprachassistent oder sogar ein komplettes Smarthome wird immer auf Konfrontation mit dem Datenschutz gehen. Jeder sollte das für sich selbst ausmachen. Was allerdings auch passieren kann, wenn man das ganze Haus nur noch mit Sprache steuert („smart home“), kann man wunderbar in dem nachfolgenden Video sehen. (Rema 1000 ist ein Lebensmittel-Discounter, der in Norwegen und Dänemark tätig ist.)

Rema 1000

Ich habe seit Ostern eine Alexa und es gibt wirklich Sachen, die jetzt leichter und bequemer sind. Zudem habe ich mal ein kleines Interview mit einem Besitzer, der mehrere Alexas hat, geführt. Dies will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Wie viele Alexas habt Ihr?
3
Wohnen neben Alexa auch Cortana, Google, Bixby oder Siri bei Euch?
Google
Jetzt habe ich erfahren das man Alexa skillen² kann. Gibt es ein „must have skill“ für Alexa?
Radio BoB
Wie häufig nutzt Ihr Alexa?
Jeden Tag mehrmals
Ist das Leben leichter damit oder einfach nur bequemer?
Nicht leichter, aber durchaus bequemer.
Könnt Ihr euch ein Leben ohne Alexa überhaupt noch vorstellen?
Ja klar.
Könnt Ihr euer ganzes Haus / eure ganze Wohnung über Alexa steuern?
Nein
Wenn nicht, käme das für Euch in Betracht oder geht es dann doch zu weit?
Das ist wohl die Zukunft, und wird sich definitiv durchsetzen.
Würdet Ihr Alexa weiterempfehlen?
Ja
Oder doch vielleicht doch auf Cortana, Google, Bixby oder Siri umschwenken?
Bin mit Alexa zufrieden, aber auch mit Google und zu Apple Zeiten auch mit Siri. Ist glaube ich alles ziemlich ähnlich.
Danke an dieser Stelle an meinen Interviewpartner.

²skillen = kommt aus dem Englischen und bedeutet „Fähigkeit verbessern“.

Quellen: https://www.datenschutzexperte.de/blog/datenschutz-im-alltag/alexa-datenschutz-sprachassistenten/, Foto: flickr.com,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.