Blindschleichen in Fellingshausen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Blindschleiche.png
Foto NaBu – ein Artenporträt
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1.png
Blindschleiche auf der Marschallstraße Fellingshausen
Foto: Lindemann

Beitrag ansehen

Die beinlose Blindschleiche ist keine Schlange, sondern eine Echse. Sie ist nicht blind. Der Name kommt von „blendend“, weil sie schön glänzt – im Unterschied zur Beute Regenwurm.
Sie ist in Mitteleuropa häufig, auch wenn man sie selten sieht. Unsere Nachbarn, deren eine Gartenseite an die Marschallstraße grenzt, sehen sie in manchen Jahren mehrmals. Auch andere Anwohner berichten davon. Vermutlich gibt es sie in anderen Biebertaler Ortsteilen ebenfalls. Für uns Menschen ist sie ungefährlich, auch wenn die schlängelnde Bewegung uns instinktiv vorsichtig sein lässt.
Die Verwechslung mit einer Schlange brachte der Blindschleiche den wissenschaftlichen Gattungsnamen Anguis fragilis zerbrechliche Schlange ein. Ein wichtiger Unterschied zur Schlange ist jedoch, dass die Schleiche in Bedrängnis ihr Schwanzstück abwerfen kann. Das zappelt und zuckt dann noch minutenlang heftig und ist damit gegenüber Vögeln und Säugern eine effektive Ablenkung.

Vollständiger Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.