Arbeitskreis „Weniger Plastik im Alltag“

Glas oder Plastik?

Zum ersten Treffen lädt dieser Arbeitskreis für Montag den 20. Januar von 16.00- 18.00 Uhr ins evangelische Gemeindehaus Rodheim ein. Eingeladen ist jeder Mensch, der privat und öffentlich den Verbrauch von Plastik verringern möchte.

Das Foto oben zeigt zwei Gefäße einer Tagescreme von dm. Diese Drogeriekette wurde in der Vergangenheit durch ihren Gründer, den Anthroposophen Götz Werner, für ungewöhnliche Unternehmenskonzepte bekannt. Werner unterrichtete an der Alanus-Hochschule Bonn zum Thema „Wirtschaft neu denken“ und „Nachhaltiges Wirtschaften“.

Geht die Umwelt-Diskussion an Handel und Industrie vorbei?


Aber nicht immer entsprechen heutige Produkte seinen Regeln. Das Gefäß oben links ist tatsächlich aus Glas, das rechts dagegen aus Kunststoff. Im nächsten Foto wird deutlich, dass für den Deckel mehr Plastik verbraucht und das Material außerdem eingefärbt wurde. Überflüssigerweise gibt es eine Umverpackung aus Karton, die bei der vorherigen Version noch fehlte. Augen auf beim Warenkauf!

links neue Cremeverpackung, rechts die ältere


———————–
Fotos: Eveline Renell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.